Nähe und Distanz

Institutionelles Schutzkonzept der Kirchengemeinde St. Nikolaus Wesel

Das Institutionelle Schutzkonzept (kurz: ISK) beinhaltet Maßnahmen zur Prävention von Grenzverletzungen und (sexualisierten) Übergriffen. Es definiert die Handlungsmaxime für alle haupt- und ehrenamtlich tätigen Personen der Katholischen Kirchengemeinde Sankt Nikolaus Wesel.  

Wie im lokalen Pastoralplan und dem Leitbild der Katholischen Kindertageseinrichtungen in Sankt Nikolaus Wesel beschrieben, stehen die Kinder und Jugendlichen mit ihren Fragen, Bedürfnissen, Themen, Schwierigkeiten und Krisen sowie deren Familien im Fokus des seelsorgerischen und pädagogischen Handelns. Ihnen wird engagiert und mit höchster Professionalität begegnet. Die Bedürfnisse der Schutzbefohlenen sind Ursprung allen Handelns. Ziel ist es, jedem einzelnen Kind und Jugendlichen einen wertschätzenden, respektvollen, reflektierten und fachlich fundierten Kontakt anzubieten. 

Seit Oktober 2018 ist Pastoralreferentin Carolin Hanke Beauftragte für die Umsetzung des ISK. Sie informiert Haupt- und Ehrenamtliche über Verfahrenswege bei Verdachtsmeldungen und fungiert als Ansprechpartnerin bei Fragen zur Prävention sexualisierter Gewalt.

Pfarrbüro Sankt Nikolaus

Katholische Kirchengemeinde Sankt Nikolaus
Martinistraße 10a
46483 Wesel

Tel. 0281 300 2669 111
service@sanktnikolaus-wesel.de

Mo.-Sa.: 09.00 - 12.00 Uhr
Di.  15.00 - 18.00 Uhr
Do: 15.00 - 19.00 Uhr

Büroleitung: Sigrid Hochstrat

Veröffentlichungen: 
Petra Klingberg
Tel: 0281 300 2669 117
petra.klingberg@sanktnikolaus-wesel.de

Mo: 09.00 - 12.00 Uhr 15.00 - 18.00 Uhr
Mi: 14.00 - 18.00 Uhr
Do: 09.00 - 13.00 Uhr